Campen mit Kindern – Was ist zu beachten?

Gemeinsame Camping-Trips sollten von jeder Familie mindestens einmal versucht werden. Wir haben es Ihnen mit einem einfachen Leitfaden für das Campen mit Kindern nun einfacher als je zuvor gemacht, einschließlich praktischer Checklisten & Campingtipps.

Bevor es losgeht

Der Schlüssel zu einem wirklich angenehmen Familiencamping-Ausflug liegt in der Planung. Finden Sie heraus, wo Sie hin wollen, wie das Wetter sein wird. Beginnen Sie mit dem Wesentlichen, und Sie werden sich entspannen können.

Überprüfen Sie das Wetter

Informieren Sie sich über die lokale Wettervorhersage für Ihre beabsichtigte Aufenthaltsdauer. Eine Wetter-App ist auf den meisten Handys vorinstalliert, sodass dies bequem vorab möglich ist.

Testen Sie Ihre Ausrüstung, insbesondere die Luftmatratze

Testen Sie Ihre Ausrüstung immer gründlich. Warum verbringen Sie nicht eine Nacht in Ihrem eigenen Garten, bevor Sie gehen? Die Kinder werden ein Abenteuer über Nacht lieben.

Nehmen Sie genügend Proviant mit

Es gibt nichts Schlimmeres als hungrige Kinder, die nicht aufhören wollen zu quengeln. Das ist eigentlich der wichtigste Punkt von allen: Sie müssen in jedem Fall ausreichend Verpflegung mitnehmen. Aus unserer persönlichen Erfahrung heraus, sind Proteinriegel mit ihrer hohen Energiedichte ein ideales Mittel, um den hungrigen Nachwuchs schnell und effektiv zu sättigen. Beim Proteinriegel Test können Sie erfahren, welche Riegel auch geschmacklich und preislich oben mitspielen.

 

 

Wenn man angekommen ist

Nachdem Sie Ihr Ziel erreicht haben, gibt es einige Faustregeln, bevor Sie mit dem Campen so richtig beginnen.

Überprüfen Sie Ihren Untergrund

Wählen Sie ein flaches Stück Boden für Ihre Zelte und vermeiden Sie Bereiche, in denen bei starkem Regen Pfützen oder sogar Teiche entstehen können. Überprüfen Sie die umliegenden Bäume auf Anzeichen gefährlicher oder überhängender Äste und räumen Sie die Bodenfläche auf. Entfernen Sie alle Gegenstände, die unangenehme Klumpen in Ihrem Zeltboden verursachen.

Lebensmittel und Müll schützen

Es ist äußerst wichtig, dass Sie Ihr Essen und Ihren Müll vor der lokalen Tierwelt schützen, da diese neugierig darauf sein wird. Am besten halten Sie Lebensmittel in dicht verschlossenen Behältern oder hoch über dem Boden.

Trocknen Sie Ihre Wäsche

Bringen Sie einen oder zwei faltbare Wäscheständer mit. Wenn Sie mehr als ein Zelt haben, gibt es auch eine praktische Option, indem Sie eine Leine zwischen den Zelten spannen.

Fisch kochen und andere lustige Dinge

Es gibt nichts Besseres als frischen Fisch für Ihr Abendessen. Vermeiden Sie den anhaltenden Fischgeruch, indem Sie Ihre Bratpfanne mit Folie auskleiden. Sie können den Fisch auch in Folie garen – legen Sie ihn einfach unter die heißen Kohlen Ihres Lagerfeuers, bis er gar ist.

Halten Sie das Zelt sauber

Seien wir ehrlich, es ist fast unmöglich, Sand, Splitt und andere Dinge aus dem Zelt zu halten, aber man sollte in jedem Fall versuchen, dies auf ein Minimum zu reduzieren, sonst ist es schnell vorbei mit dem Vergnügen.

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch einen ganz wichtigen Tipp mitgeben, den viele häufig übersehen:

Entspannen Sie sich! Es ist Urlaub! 😉

 

Leave a Comment